Lambrecht über Drachenfels nach Frankenstein